Meine Helden - die Appettitzügler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine Helden - die Appettitzügler

      Wahrscheinlich kann ich von euch noch einiges mehr lernen, als das was ich ich weiß. Aber ich möchte auch mal mein Wissen weitergeben und hoffe, ihr habt noch mehr Ideen. Um mich vom ungesunden Essen abzuhalten, habe ich einige Appetitzügler zusammengestellt:

      -Sport (Spaziergang, Bewegung, Ablenkung)
      -Tee (am besten Grüntee, Pfefferminze oder frischen Ingwer) Eine heiße Tasse hilft bei mir oft Wunder.
      -Apfel (vor allem super, wenn man Verlangen nach etwas süßem hat)
      -Zähne putzen (haha! Was für Ironie, aber es hilft wahrhaftig!)
      -gegen richtigen Hungerappetit eignen sich Eier
      -Gewürze wie Chayenne und Chili
      -Wasser ansetzen und soviel Trinken wie möglich

      Manchmal lässt sich aber dennoch der Appetit nicht stillen. Ich glaube auch, dass es mehr bringt, wenn man länger durchhält, wenn man sich ab und zu auch mal etwas gönnt als dauerhaft zu verzichten. Aber wenn ich es tue, dann mache ich mir einen Eiweißshake. Ich bestelle aus dem Modifast Programm, aber ernähre mich nicht nach dem Programm. Bisher habe ich innerhalb eines Monats 2,4 Kilo abgenommen. 1-2 mal die Woche mache ich mir diesen Shake hier von Medipolis: medipolis.de/modifast-programm…lver-8x55-g-06139549.html und seitdem esse keine Schokolade mehr! :D

      Habt ihr noch andere Tipps, die Appettit zügeln und Hunger schnell stillen?
      Mein Ziel: 65 Kilo zu wiegen bei 1,60 Meter
    • Ich merke meinen Hunger nicht wenn ich am arbeiten bin, was aber doof ist dann warte ich zu lange und esse danach zu schnell, falsch und heftig.
      Früher sagte man oft Kaugummie oder Bon Bon´s wären gut, doch stellte sich dann raus das der Magen sich verarscht fühlt und die Magensäfte trotzdem produziert.
      Ich glaub sich zu beschäftigen allgemein hilft.
      Wassermelone, Gurke statt einen Döner, oder was sonst schnell erreichbar ist.

      Seid ein paar Jahren kannst man zusehen wie die Möglichkeiten wachsen der schnellen Nahrungsbeschaffung: Bäcker, Fast Food Restaurants, Snack´s für TO GO, Pizza, Döner ect

      Die Gelegenheit macht es.

      Wenn ich zb ein Hobby habe, das mir spaß macht, wo ich was produktives mache ist mein Kopf zu voll um mich mit den ständigen reizen und verlockungen von Nahrungsmitteln zu beschäftigen. Quasi aus den Augen aus dem Sinn.
      Wenn ich zb ein Lob ect bekomme ist das ein tolles Gefühl, ähnlich das von den wow ist das bzw war das lecker.
      Das hilft mir oft.

      Oder ich verbringe meine Freizeit nicht vor dem TV oder beim Kaffeeklatsch wo man auch was essen würde ich gehe ins Altersheim und bastle oder lese denen vor.

      Man muss seinen Weg finden sich aus zutricksen.
      Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.
      Aldous Huxley
    • Was man auch schon getestet hat ist das man von einem roten Teller essen sollte, die Farbe ist im Unterbewußtsein verankert für Gift.
      Wenn man einen kleineren Teller nimmt ist der Teller für den Kopf immer noch voll ist aber weniger drauf.
      Ich war ja heute in Frankfurt auf dem Gartenfest und hab mir den Vortrag angehört. Dort haben wir auch wieder gesagt und auch gezeigt bekommen das wenn man langsamer ißt, eine Vorsuppe ( Brühe) und einen Salat vor der Hauptmahlzeit zu sich nimmt meist den Hauptgann nicht mehr ganz schafft.
      Da der Magen nach 20 min das Signal SATT sendet.
      Auch hilft es das Besteck, nachdem man es zum Mund geführt hat erst mal hin zu legen und erst wenn der Mund leer ist wieder etwas drauf macht.

      Klingt einfach ist aber oft doch etwas was man trainieren muss.
      Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.
      Aldous Huxley