Vorstellung für Neulinge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Ihr Lieben,
      ich bin auch neu im Forum. Ich war im Dezember in der SANA Klinik Offenbach zur Beratung, habe meinen Antrag seit drei Wochen hier und sammele nun noch ein paar Befunde ein.
      Es soll ein Bypass werden und ich bin deswegen schon sehr aufgeregt - natürlich auch ängstlich. Aber das ist sicher normal und ich hoffe erst mal, dass die Krankenkasse zustimmt.
      Ich bin 37 Jahre alt, wiege 148 kg bei 1,60 m Körpergröße. Ich habe meine erste Diät im Alter von vier Jahren gemacht, seither bin ich mit jeder Diät dicker geworden, bis ich mit 20 Jahren von zuhause auszog. Damals wog ich 123 kg. Seither habe ich nur noch zugenommen, wenn ich versucht habe, abzunehmen. Und jede Schwangerschaft (ich habe zwei Töchter, 8 unnd 10 Jahre) hat mir ca. 5-7 kg hinterlassen.
      Nach einigen Versuchen (Modifast, Ernährungsprogramm vom Richtig-Essen-Institut, Xenical, und und und) sind meine Ärzte (Internist, Hausarzt, Gyn, Psychologin) der Meinung, dass es nur so klappen könnte.
      Da ich leider Montags am Abend immer Psychotherapie habe und tagsüber arbeite, kommen die SHG in Sachsenhausen und in der SANA-Klinik für mich nicht in Frage. Weiß jemand, was mit der SHG im Nordwestkrankenhaus ist? Treffen sie sich noch?
      Ich würde mich sehr gerne regelmäßig mit anderen Betroffenen persönlich austauschen!

      Vielen Dank erst einmal für all die Informationen, die ich mir schon aus dem Forum holen durfte - es ist ein wahrer Schatz an Fakten und Tipps!!!

      Liebe Grüße

      Anke :)
    • Das ist natürlich sehr schade, aber die SHG Nordwest ist eine sehr tolle SHG.
      Morgen findet die SHG statt, die Leiterin ist Jutta Funk.
      Sie treffen sich im Raum Spessart. Fr. Dr. Weiner wird die SHG besuchen und einen kleinen Vortrag halten und ihr neues Konzept der SHG presentieren.
      Ich wünsche Dir viel Spaß.
      Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.
      Aldous Huxley
    • Kein Aprilscherz! :)

      Hej ihr alle!
      Jetzt ging alles ganz schnell! Anfang letzter Woche habe ich die Kostenzusage der KK bekommen und schon steht der OPtermin! Am 01.04.werde ich operiert, am31.03. werde ich im KH aufgenommen! :thumbsup:
      Hierzu mal eine Frage, an dem 31. wird ja auch noch eine Magenspieglung gemacht, dass ich da nüchtern sein muss, versteht sich von selbst! Aber wann habt ihr die letzte feste Nahrung gegessen??? Hier wurde mir gar nicht wirklich was dazu gesagt....

      LG
    • Hallo und erst mal Glückwunsch zur Zusage.

      Festenahrung,mh wie sag ich das jetzt ohne das es blöd klingt?
      In den Excellenzzentren die ich so kenne, müsstest Du schon in der Flüssigphase sein.
      Es hat sich seid jahren gezeigt, das man durch die Flüssigphase: Suppen, Eiweißshakes, Brühe, Quark sich besser auf die Op vorbereitet.
      Man verliert an Gewicht und erleichtert den Chirurgen die Arbeit in uns, die Leber wird etwas kleiner ect. Das Nakose risiko sinkt mit jemden Kg das wir vorher schon verlieren.

      Ich würde mir, um mir sicher zu sein ob man es Dir nur vergessen hat zu sagen oder ob es die vorgehensweise in dem Krankanhaus ist im Krankanhaus anrufen und noch mal nachfragen.

      Wo wirst Du den Operriert?

      Lg Melli
      Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.
      Aldous Huxley
    • Hallo,
      und Herzlichen Glückwunsch zu Zusage

      wie sagte Melanie
      normal müsstest du schon in der Flüssigkeitsphase sein,
      wenn ich richtig gelesen habe wirst du in Sachsenhausen operiert
      da haben sie die abgeschafft.
      Das heisst in deinem Fall ich würde mich Eiwessreich ernähren,
      und am Tag vorher nicht gross was essen wo man kauen muss,
      weil du am nächsten Tag abgeführt wirst,
      also muss alles wieder raus..................

      wünsche dir alles gute für deine Op.
      ich hatte dir eine PN geschrieben.

      schöne grüsse rob
    • Die Flüssigphase ist wie ich es erlebe schon wichtig, grade weil es oft wenn es nicht gemacht wird mehr komplikationen gibt.
      Ja, einfach ist es nicht ist aber auch etwas wo man den Magen und den Kopf anfängt umzustellen. Wenn man vorer normal ißt, ist der Weg oft auch kürzer nach der Op wieder normal zu essen ,die abnahmen sind nicht so groß, ... .
      Demnächst komme ich auch mal nach Sachsenhausen , da uns der neue Chirurg zum Gespräch gebeten hat und da lass ich mir das mal erklären warum er auf diesen Schritt verzichtet, den mittlerweile alle zertifizierten Krankanhäuser gehen, vielleicht können wir ja was draus lernen.
      Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.
      Aldous Huxley
    • Noch ein Neuling

      Hallo an alle...auch ich möchte mich heute vorstellen.Mein Name ist Martina , ich bin 45 Jahre alt und 128,5
      Kilo schwer. Ich hatte letzte Woche ein Gespräch bei Frau Dr. Stier im Sana Klinikum Offenbach. Jetzt muss ich noch einmal zum Endokrinologen - mit dessen Auswertung wird Dr. Stier mir dann ein Gutachten erstellen und damit kann ich dann den Kampf mit meiner KK beginnen.
      Es wäre klasse wenn ihr mir eine Selbsthilfegruppe im Kreis Offenbach ( bin selbst aus Dietzenbach ) empfehlen könntet ;)


      liebe Grüsse
      Martina

    • Na wenn Du magst kannst Du jederzeit Montags ab 18 Uhr in die SHG Sana Offenbach kommen.
      Wir treffen uns jede Woche immer im Warteraum des Adipositaszentrum´s. Oft sogar schon mal 17 Uhr in der Cafeteria.

      Und falls Du Dich bei uns nicht wohlfühlen solltest gibt es noch die SHG Sachsenhausen die 2 mal im Monat stattfindet.
      Oder die SHG Nordwest die einmal im Monat stattfindet.

      Liebe Grüsse
      Melanie
      Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.
      Aldous Huxley
    • Hallöle,


      mein Name ist Christine, ich bin 31 Jahre alt und komme aus dem schönen Rheinland-Pfalz!! Ich hatte meine Erst Vorstellung schon im Adipositaszentrum in Frankfurt Sachsenhausen und bin nun kurz davor meinen Antrag für eine Magenbypass OP bei der KK einzureichen. Mir fehlen noch 2 Bescheinigungen und dann kann es abgeschickt werden. Ich hoffe die Ärztin behält recht und bei mir geht es durch.
      Wer von euch wurde schon in Sachsenhausen operiert und kann mir seine Erfahrungen mitteilen??
    • Ich bin 2003 in Sachsenhausen operriert, damals noch von Professor Dr. Weiner. Die Betreung durch sein Team ist toll da man nicht nur operriert wie viele Krankenhäuser. Da aber der Professor und Team nach Offenbach ging, ging ich mit da nach der Ac Op einfach nicht schluss ist.
      Nachsorge, Komplikations op, Umwandlungs op´s, auch die Betreuung bei neuen Erkrankungen ( wir werden ja alle nicht jünger und man wird auch mal an was erkranken wo man nicht weiß wie reagiert ein Ac Patient auf bestimmte Medikamente? ),... .
      Deswegen ging ich wie viele mit dem Professor, weil es jetzt das erste
      Exzellenszentrum für Adipositaschirurgie und Methaboliche Chrirugie ist, was beinhaltet das wenn man komplikationen bekommen sollte oder auch die Notfallbehandlungen hier durch geführt werden.

      Sachsenhausen das Krankenhaus ist natürlich Top aus gestattet , da hatte Prof. damals sehr drauf geachtet, das alles so gemacht wurde das es für uns passt. Von den jetzigen Team kann ich leider nicht viel berrichten außer das der Diabethologe der zur Zeit die meisten Gespräche führt richtig gut ist und Dr. Staikov in der Schweitz einige Erfahrungen mit der Ac operraionen sammeln konnte und diese nun erweitert und man von einigen hört das sie zufrieden sind.

      Wir haben in Frankfut einfach ein tolles Ac Umfeld.
      Es gibt einige Ac Krankenhäuser die , diese Operrationen durchführen können:
      - Sachsenhausen: Dr. Stailkov
      - Nordwest : Fr. Dr. Weiner
      - Rot Kreuz: Priv. Doz. Dr. med. Ralf Matkowitz
      - St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau: Dr. med. Andreas Hensel
      - Offenbach Sana Klinik : Prof. Dr. Weiner
      Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.
      Aldous Huxley
    • Ein Neuling möchte sich vorstellen

      Huhu Zusammen,


      Ich bin 54, 141kg netto und komme aus dem Raum Limburg
      Mein Stand ist:
      1. Gespräch in der Sana Klinik Offenbach am 17.09.15 = Empfehlung für Schlauchmagen

      Alle Gutachten, Fach-Arztberichte, Befürwortungen und Blutwerte zusammen bekommen bis zum 19.11.15
      Am 19.11.15 den kompl. Antrag persönlich bei der KK abgegeben
      Am 10.12.15 die schriftliche Zusage der KK bekommen. ps: ich liebe meine Krankenkasse
      Für den 3.2. den OP Termin bekommen
      Das heißt, ab dem 19.01. gehe ich in die Flüssigphase.

      Nun habe ich ganz viele Fragezeichen in den Augen,
      Lese das Forum leer und bin total aufgeregt.
      Drüber reden ist einfach, aber wenn Tatsachen geschaffen sind, wird es einem doch mulmig.
      Ich freue mich riesig hier eure Beiträge zu lesen und Tips zu bekommen
      Viele liebe Grüße
      petra

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Petti61 ()

    • ch komme aus den Städtschen Büdingen in der Wetterau und wollte mich hier mal vorstellen .

      Ich habe mir das mit der Magen OP im Oktober 2015 überlegt mich da zu
      entschieden und ich bin sehr überracht das mir keine Steine in den Weg
      gelegt wurden. Den mein Termin zum Op in Frankfurt/ Sachenhausen steht
      seit heute fest es wird der 9 März sein .

      Ich freue mich jetzt schon sehr und hoffe das es keine Komplikationen gibt :thumbsup: :thumbsup:
    • Dann hoffen wir das alles so wird wie Du es Dir erhoffst.

      Besuch doch Rob und die Selbsthilfegruppe im Krankanhaus Sachsenhausen mal.

      Für uns Betroffene ist das imer eine super Gelegenheit und bring oft viel positives. Schau mal vorbei das lohnt sich.

      Lg Melanie
      Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.
      Aldous Huxley
    • Die Selbsthilfegruppen findest Du weiter unten in unserem Forum.
      Sie sind nach PLZ sortiert.
      Rund um Frankfurt gibt es einige Selbsthilfegruppen die zu unterschiedlichen Zeiten und Daten statt finden.
      Schau einfach mal nach was sich mit Deinem Alltag gut verträgt und ob Du Dich in der Gruppe wohlfühlst oder besuch mal einige damit Du für Dich das raus findest was für Dich das beste ist, jede SHG ist anderst. Aber eins bringen sie auf jeden Fall : Viel mehr wissen, Erfahrung als das was man so im Internet schreibt.

      Liebe Grüße Melli
      Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.
      Aldous Huxley